Image Image

Ausbildungsplatz zur/zum Elektroniker*in (m/w/d)
Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin bietet zum 01. August 2023 einen

Ausbildungsplatz zur/zum Elektroniker*in (m/w/d)
Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

IHRE AUFGABEN

Alle technischen Anlagen und Geräte des Instituts werden von unseren Mitarbeitenden des technischen Bereichs selbständig betreut. Dadurch erlernen Sie in einer abwechslungsreichen Ausbildung neben den üblichen Installationsarbeiten auch die Wartung und Instandhaltung von diversen Geräten sowie technischen Einrichtungen und bekommen zusätzlich einen Einblick in die anderen Gewerke.
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und endet mit der Prüfung vor der Handwerkskammer.

IHR PROFIL

Wir suchen Bewerbende (m/w/d) mit einem guten mittleren Bildungsabschluss, EDV-Grundkenntnissen und handwerklichem Grundgeschick.
Angesichts der internationalen Ausrichtung unseres Instituts sind englische Sprachkenntnisse von Vorteil. Wir setzen außerdem ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, eine zuverlässige Arbeitsweise, Engagement, Flexibilität und Bereitschaft zur Teamarbeit voraus.

UNSER ANGEBOT

  • Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)
  • freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre sowie moderne Arbeitsumgebung
  • kostenlos zur Verfügung gestellte Berufsbekleidung
  • Teilnahmemöglichkeit am Erasmus-Programm für Auszubildende innerhalb der Europäischen Union
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kinderbetreuungseinrichtung (U3) am Institut
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Jobticket

IHRE BEWERBUNG

Wenn Sie Interesse an einem abwechslungsreichen Ausbildungsplatz in einer modernen und internationalen Umgebung haben, bitten wir Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen über unser Bewerbungsportal bis zum 12.02.2023 einzureichen.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine der führenden Forschungsorganisationen in Europa. Wir bieten anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in Forschungslaboren, technischen Forschungs- und Versorgungsbereichen, Werkstätten sowie der Verwaltung.

In den Forschungsinstituten werden nicht nur herausragende Nachwuchsforschende gefördert, auch die Förderung von zahlreichen Ausbildungsberufen liegt uns am Herzen.

Das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin betreibt Grundlagenforschung zur Entstehung von Zellen, Geweben und Organen. Mithilfe molekular- und zellbiologischer Methoden wollen die Forschenden herausfinden, wie Zellen Informationen austauschen, welche Moleküle ihr Verhalten steuern und welche Fehler im Dialog der Zellen dazu führen, dass Krankheiten entstehen.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Um Gleichstellung an unserem Institut aktiv zu leben, bieten wir nicht nur attraktive Rahmenbedingungen, sondern u.a. auch interne und externe Unterstützungsmöglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf an.

Unsere betriebliche Großtagespflege bietet Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren.

Als Arbeitgeber mit großem Interesse an der Zufriedenheit der Mitarbeitenden sind das Betriebliche Gesundheitsmanagement, die Teilnahmemöglichkeit am Jobticket oder das Angebot von internen und externen Fortbildungen selbstverständlich am Institut etabliert.

Erfahren Sie mehr über unser Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin oder die Max-Planck-Gesellschaft unter www.mpi-muenster.mpg.de

Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung