Image Image

Personalsachbearbeiter*in (m/w/d) in TeILZEIT

Das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Personalsachbearbeiter*in (M/W/D) in Teilzeit

IHRE AUFGABEN

  • Sie erstellen Arbeitsverträge und sind für die Einstellung sowie Weiterbeschäftigung unserer Mitarbeitenden zuständig
  • Sie sind verantwortlich für die Durchführung der Entgeltabrechnungen über SAP-HR
  • Sie sind fachliche Ansprechperson für unsere Mitarbeitenden in arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen

IHR PROFIL

  • Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsspezifische Ausbildung
  • Sie besitzen vielseitige Fachkenntnissse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes und des Versorgungsrechts (VBL) sowie Kenntnisse des Sozial- und Steuerrechts
  • Sie überzeugen durch eine selbständige, serviceorientierte und strukturierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Einsatzfreude und eine schnelle Auffassungsgabe runden Ihre Persönlichkeit ab
  • Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen und haben bereits erste Kenntnisse in SAP
  • Sie besitzen gute Englischkenntnisse
  • Sie sind bereit an Fortbildungen teilzunehmen

UNSER ANGEBOT

  • Bezahlung bis Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • unbefristete Teilzeitbeschäftigung mit 19,5 Stunden pro Woche
  • freundliche und kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Kinderbetreuungseinrichtung (U3) am Institut
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) u.a. mit Work-Life-Portal

IHRE BEWERBUNG

Wenn Sie Interesse an einem abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer modernen und internationalen Umgebung haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit einem Motivationsschreiben und den üblichen Unterlagen bis zum 30.06.2024 über unser Bewerbungsportal senden.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Frau Wenke Thielen, Sachgebietsleiterin, unter 0251/70365-901.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine der führenden Forschungsorganisationen in Europa. Wir bieten anspruchsvolle Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in Forschungslaboren, technischen Forschungs- und Versorgungsbereichen, Werkstätten sowie der Verwaltung.

In den Forschungsinstituten werden nicht nur herausragende Nachwuchsforschende gefördert, auch die Förderung von zahlreichen Ausbildungsberufen liegt uns am Herzen.

Das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin betreibt Grundlagenforschung zur Entstehung von Zellen, Geweben und Organen. Mithilfe molekular- und zellbiologischer Methoden wollen die Forschenden herausfinden, wie Zellen Informationen austauschen, welche Moleküle ihr Verhalten steuern und welche Fehler im Dialog der Zellen dazu führen, dass Krankheiten entstehen.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Um Gleichstellung an unserem Institut aktiv zu leben, bieten wir nicht nur attraktive Rahmenbedingungen, sondern u.a. auch interne und externe Unterstützungsmöglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf an.

Unsere betriebliche Großtagespflege bietet Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren.

Als Arbeitgeber mit großem Interesse an der Zufriedenheit der Mitarbeitenden sind das Betriebliche Gesundheitsmanagement oder das Angebot von internen und externen Fortbildungen selbstverständlich am Institut etabliert.

Erfahren Sie mehr über unser Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin oder die Max-Planck- Gesellschaft unter www.mpi-muenster.mpg.de

Image Image
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung